Monat: August 2014

Arbeitssicherheit ist Führungsaufgabe!

Dirk Taglieber - Arbeitssicherheit ist Führungsaufgabe

Dirk Taglieber - Arbeitssicherheit ist Führungsaufgabe

Über 120 Ingenieure in Führungspositionen inklusive Vorstand folgten dem Vortrag von Dirk Taglieber bei dem diesjährigen Ingenieurbautag eines großen Bauunternehmens zum Thema „Arbeitssicherheit als Führungsaufgabe“.

„Jedes Unternehmen hat eine bestehende Arbeitssicherheitskultur, die von allen Beteiligten bewusst oder unbewusst erlebt, gesehen und gestaltet wird – ob man will oder nicht!“, betonte Taglieber. Daher wolle er die Teilnehmer zur Nachdenklichkeit einladen, an welchen Stellen oder Situationen jeder einzelne selbst im Alltag positive oder negativ-wirkende Beiträge zur Arbeitssicherheitskultur leiste.

Anhand verschiedener Beispiele veranschaulichte Dirk Taglieber, wie tagtäglich positive Sicherheitsimpulse gesetzt werden können und erklärte so mit hohem Praxisbezug die Philosophie und die in Veränderungsprozessen wie EVprocess®A angewendeten Methoden und Instrumente seines Beratungsunternehmens t&t Organisationsentwicklung.

So beschrieb er eine Auswahl von zielführenden Arbeitssicherheitssignalen wie das konsequente Ansprechen von Risiken bei den Mitarbeitern, die Einführung und regelmäßige Durchführung von Risiko-Lerngängen® oder die Behandlung von Arbeitssicherheitsthemen in Besprechungen als TOP 1.

Mit dem Fazit „Alles was positive Aufmerksamkeit auf Arbeitssicherheit lenkt, ist hilfreich und zielführend“ brachte Dirk Taglieber seine Ausführungen auf den Punkt.

Continue Reading

Video: Die Systemische Dreiecksübung

Dieses kurze Video führt Sie zu einem spielerischen Beispiel für Abhängigkeiten in einem System, wie z.B. einem Unternehmen.

Die Teilnehmer an dieser Übung erhalten die Aufgabe, sich jeweils 2 andere Teilnehmer als Partner zu suchen. Diese werden während der gesamten Übung nicht über ihre Partnerrolle informiert, so dass keiner der Beteiligten weiß, wen der andere ausgewählt hat.

Weiterhin erhalten die Teilnehmer den Auftrag, mit den von ihnen ausgewählten Personen ein gleichseitiges Dreieck zu bilden. Ziel ist, so lange an dem eigenen Dreieck zu arbeiten, bis alle Teilnehmer mit ihren Partnern ihr jeweils gleichseitiges Dreieck aufgebaut haben.

Während der gesamten Übung darf nicht kommuniziert werden.

Continue Reading