Monat: Oktober 2011

Download: Verständigung – Herz des effizienten Unternehmens. Informations- und Kommunikationshürden überwinden

Am Montag, den 10. Oktober referierte Bernd Taglieber von t&t Organisationsentwicklung beim DGQ-Regionalkreis Karlsruhe Pforzheim Gaggenau zum Thema Informations- und Kommunikationshürden überwinden. Die Präsentation zu seinem Vortrag mit dem Titel „Verständigung – Herz des effizienten Unternehmens“ wurde von Seiten der DGQ online zugänglich gemacht. Sie können sie sich im PDF-Format (2,5 MB) herunterladen, indem Sie auf das nachfolgende Bild klicken.

Download: Verständigung – das Herz des effizienten Unternehmens (PDF, 2,5 MB)
Download: "Verständigung – das Herz des effizienten Unternehmens" (PDF, 2,5 MB)
Continue Reading

Die nichttriviale Maschine – Ein spielerisches Experiment, das Sie in Kontakt mit dem Phänomen Komplexität bringen soll

http://ttorga.de/ntm/
Die nichttriviale Maschine

Wie funktioniert’s? Finden Sie es heraus! Eine Maschine, die sich so verhält, als sei sie keine Maschine.

Schon eine kleine Zustandsänderung (eine Maschine mit Launen, also fast menschlichen Zügen) macht eine Vorhersagbarkeit des Ergebnisses je Knopfdruck (fast?) unmöglich. Heinz von Förster kommt auf die unglaubliche Zahl von 28192 Zuständen für eine nichttriviale Maschine, die gerade mal 4 Eingabe-/Ausgabemöglichkeiten hat[1]. So können schon wenige an Regeln gebundene Zustandsänderungen eine unüberschaubare Komplexität erzeugen. Wie viel mehr komplex sind dann menschliche Interaktionen mit ihren unzähligen möglichen Zustandsveränderungen?

[1] Heinz von Förster: Entdecken oder Erfinden. In: Einführung in den Konstruktivismus, S. 65, München 2009

Es gilt zu ergründen, nach welchem Prinzip ein Knopfdruck und das Aufleuchten einer bestimmten Lampe zusammenhängen! Wir versichern Ihnen, dass es ein solches Prinzip (eine Reihe von Regeln) gibt und kein Zufallsgenerator mitspielt.

» Hier geht es zur nichttivialen Maschine

Berichten Sie uns von ihren Erfahrungen: ntm@ttorga.de

Continue Reading

Veranstaltungshinweis: Der Sicherheits-Fachkongress 2011

Parallel zur Messe „Sicherheit 2011“ in Zürich findet der grösste Sicherheits-Fachkongress im deutschsprachigen Europa statt: Weit über 1000 Teilnehmer, zirka 100 Referenten, während vier Tagen.

Der SICHERHEITS-Fachkongress 2011 ist mit seinen 20 Halbtagesveranstaltungen thematisch vielfältig und mit namhaften Referenten und Experten besetzt. Wer sich im Bereich der Sicherheit vertieftes, praktisches Wissen holen will, findet unter dem breiten Angebot an Themenschwerpunkten bestimmt etwas passendes. Das vollständige Programm mit direkten Anmeldemöglichkeiten ist über diesen Link zu erreichen.

Der Fachkongress ist nicht nur ein hochkarätiges Plenum zur Informationsvermittlung. Er ist vielmehr auch ein wichtiges, nationales Forum für den Informationsaustausch von Fachleuten der Sicherheitsbranche. Die Teilnehmer profitieren vom Erfahrungsschatz und Know-How der Referenten und können die errungenen Informationen für ihre tägliche Arbeit aber auch als Basis für mittel- und langfristige Entscheide einsetzen. Die MediaSec AG als Organisator des Kongresses rechnet mit zirka 1300 Teilnehmern.

Continue Reading